BackenOfenrezepteRezepte

Mürbeteig Apfelkuchen mit Streuseln

3 Minuten Lesezeit

Liebe Backfreunde, heute möchte ich ein ganz besonderes Rezept mit euch teilen: Apfelkuchen mit Streuseln, ganz nach Omas Art. Dieses Rezept begleitet mich bereits seit vielen Jahren und hat mir und meinen Liebsten schon unzählige gemütliche Nachmittage versüßt. Es ist mehr als nur ein Kuchen – es ist ein Stück Heimat und Gemütlichkeit, das ich hoffe, auch in eure Küchen zu bringen.

Zutaten

Für den Mürbeteig-Boden:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter (kalt)
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • ½ Packung Backpulver

Für den Belag:

  • 600 g Äpfel (etwa 4-5 mittelgroße Äpfel)
  • 1 Teelöffel Zimt
  • Saft einer halben Zitrone
Äpfel für den Apfelkuchen

Äpfel für den Apfelkuchen

Für die Streusel:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 g Butter (kalt)
  • 1 Prise Salz

Schritt für Schritt Anleitung

Teig vorbereiten:

Beginnen wir mit dem Herzstück jedes Kuchens – dem Teig. Für den Mürbeteig das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und mit Zucker, Vanillezucker, einer Prise Salz und Backpulver gleichmäßig vermischen. Die kalte Butter in kleinen Stücken hinzufügen. Fügt nun das Ei hinzu und verknetet alles zügig zu einem glatten Teig. Sollte der Teig zu trocken erscheinen, könnt ihr ein paar Tropfen kaltes Wasser hinzufügen. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 60 Minuten in den Kühlschrank legen. Diese Ruhezeit ist entscheidend, damit der Teig später schön mürbe und leicht zu verarbeiten ist.

Ofen vorheizen:

Während der Teig seine wohlverdiente Pause im Kühlschrank genießt, heizt den Ofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vor. Eine Springform (Ø 26 cm) gut einfetten, damit sich der Kuchen nach dem Backen problemlos lösen lässt.

Teig ausrollen:

Nehmt den Teig aus dem Kühlschrank und rollt ihn auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche aus, bis er die passende Größe für eure Form erreicht hat. Legt den Teig in die Form und drückt ihn am Boden und am Rand gut an. Ein kleiner Tipp: Ein höherer Rand hält die Apfelfüllung später schön zusammen und sorgt für das perfekte Verhältnis zwischen Teig, Füllung und Streuseln.

Mürbeteig ausrollen und in die Form drücken

Mürbeteig ausrollen und in die Form drücken

Füllung vorbereiten:

Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. In einer Schüssel mit dem Zimt und dem Zitronensaft vermengen. Dies gibt den Äpfeln eine herrlich aromatische Note und verhindert, dass sie braun werden. Verteilt die Apfelwürfel gleichmäßig auf dem Teigboden.

Füllung für den Apfelkuchen vorbereiten

Füllung für den Apfelkuchen vorbereiten

Streusel zubereiten:

Jetzt kommt der Teil, der unserem Apfelkuchen die Krone aufsetzt – die Streusel. In einer Schüssel Mehl, Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz mischen. Die kalte Butter in kleinen Stücken hinzufügen und alles zu einer krümeligen Masse verarbeiten. Die Streusel gleichmäßig über die Apfelfüllung streuen.

Streusel zubereiten

Streusel zubereiten

Backen:

Schiebt den Kuchen in den vorgeheizten Ofen (180 Grad Ober- Unterhitze oder 160 Grad Umluft) und backt ihn für 55-60 Minuten, bis die Streusel goldbraun sind. Nach dem Backen den Kuchen in der Form vollständig auskühlen lassen, bevor ihr ihn vorsichtig löst. Dieser Schritt ist wichtig, um den Kuchen in seiner vollen Pracht zu bewahren.

Apfelkuchen backen

Apfelkuchen backen

Persönliche Tipps

  • Apfelwahl: Ich bevorzuge für diesen Kuchen saftige, säuerliche Äpfel wie Boskoop oder Elstar, da sie einen schönen Kontrast zu den süßen Streuseln bieten und beim Backen schön fest bleiben.
  • Streusel-Trick: Für besonders knusprige Streusel füge ich manchmal eine Handvoll gehackte Mandeln oder Walnüsse zu der Streuselmischung hinzu. Dies verleiht eine zusätzliche Textur und ein nussiges Aroma, das hervorragend mit den Äpfeln harmoniert.
Mürbeteig Apfelkuchen mit Streuseln

Mürbeteig Apfelkuchen mit Streuseln

Mit diesen Schritten und Tipps gelingt euch ein wunderbarer Apfelkuchen mit Streuseln, der nicht nur optisch ein Highlight ist, sondern auch geschmacklich überzeugt. Gutes Gelingen und viel Freude beim Backen und Genießen!

Mürbeteig Apfelkuchen mit Streuseln

Mürbeteig Apfelkuchen mit Streuseln

Anatoli Bauer
Entdecken Sie das Geheimnis von Omas Apfelkuchen mit Streuseln – ein Rezept, das Tradition und Geschmack in perfekter Harmonie vereint. Dieser saftige Kuchen mit knusprigen Streuseln und aromatischen Äpfeln ist nicht nur ein Genuss für die Sinne, sondern bringt auch Wärme und Gemütlichkeit in jede Küche.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Gericht Dessert
Portionen 12 Portionen

Zutaten
  

Für den Teig

  • 250 Gramm Mehl
  • 125 Gramm kalte Butter
  • 75 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Packung Backpulver

Für den Belag

  • 600 Gramm Äpfel
  • 1 TL Zimt
  • Saft einer halben Zitrone

Für die Streusel

  • 200 Gramm Mehl
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 Gramm kalte Butter
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Für den Teig Mehl, Zucker, Vanillezucker, Ei, Salz und Backpulver zu einem glatten Teig verkneten. Kalte Butter in kleinen Stücken hinzufügen. In Frischhaltefolie wickeln und 60 Minuten kaltstellen.
  • Ofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vorheizen. Eine Springform (Ø 26 cm) einfetten.
  • Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen und in die Form geben, dabei einen Rand formen.
  • Äpfel schälen, entkernen, würfeln und mit Zimt sowie Zitronensaft vermischen. Auf dem Teig verteilen.
  • Für die Streusel Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz mischen. Kalte Butter in Stücken hinzufügen und zu Streuseln verarbeiten. Über die Äpfel streuen.
  • Kuchen 55-60 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind. Vollständig auskühlen lassen, bevor aus der Form gelöst wird.
Hat dir das Rezept gefallen?Schreib mir bitte wie es war!
Empfohlene Beiträge
OfenrezepteRezepte

Ente in Mayonnaise mit Kartoffeln im Ofen

4 Minuten Lesezeit
RezepteSalate

Low Carb Thunfischsalat mit Joghurt-Dressing

3 Minuten Lesezeit
HauptgerichteRezepte

Rehgulasch mit Naturreis & Gemüse

4 Minuten Lesezeit

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung des Rezepts